Ideen für den Abistreich

Neben einer frühzeitigen Planung ist ein gutes und abwechslunsgreiches Rahmenprogramm das A und O für einen gelungenen Abistreich.

Der Abistreich ist ein Event, der nicht nur zur eurer eigenen Unterhaltung, sondern vor allem auch zur Unterhaltung der restlichen Schüler dienen soll. Damit sich niemand langweilt oder gar von der Veranstaltung entfernt, muss den Schülern (der Unterstufe) ständig etwas geboten werden. Dazu gehören Spiele, Streiche, gute Musik, sowie Essen und Getränke.

Ideen für den Abistreich

Unverhofft kommt oft – Die Idee für den besten Abistreich aller Zeiten!

Versucht die Menge zu unterhalten, für Spaß und Action zu sorgen und dieses Ereignis für alle unvergesslich zu gestalten. Wir zeigen euch, wie ein Abistreich üblicherweise abläuft und geben euch einige Ideen für Streiche, Spiele, Unterhaltung & Co.!

Wie läuft ein Abistreich ab?

Für den Ablauf des Abistreichs gibt es verschiedene Möglichkeiten.

An den meisten Schulen findet vor Einläutung des Abistreichs noch eine gewisse Zeit lang regulärer Unterricht statt. Manchmal macht die Schulleitung sogar die Vorgabe, erst ab z.B. 10 Uhr mit dem Abistreich beginnen zu dürfen.

Damit beim Startschuss nichts schief geht, ist es – je nach geplanter Abi-Aktion – wichtig, alle Abiturienten an einem zentralen Ort mit weiteren Infos zu versorgen. So können beispielsweise immer zwei Abiturienten die Betreuung einer jüngeren Klasse übernehmen. Sie sorgen dafür, dass die Klasse zusammenbleibt und sich kein Schüler heimlich aus dem Staub macht.

Wie wird der Abistreich eingeläutet?

Um jedem klar zu machen, dass der Abistreich anfängt, könnt ihr von einem Klassenraum zum nächsten ziehen und den Unterricht kurzzeitig stören. Kritzelt die Tafel mit Kreide voll oder werft dabei Bonbons in die Klassen und holt damit die Kids auf eure Seite! Auch Luftballons und Konfetti läuten eure Abistreich-Party gebührend ein.

Parallel dazu könnt ihr die  Durchsageanlage nutzen, um auf euren Abistreich aufmerksam zu machen. Häufig werden beim Sturm in die Klassen auch Lehrer entführt oder Streiche gespielt (bitte dabei nicht unter die Gürtellinie gehen!).

Wasserpistolen sind zwar ein beliebtes Utensil, jedoch haben es vor allem die Lehrer meist nicht gerne, komplett nassgespritzt zu werden. Sprecht den Einsatz von Wasserpistolen daher am besten vorher mit der Schulleitung ab.

Wie gestalten wir das Rahmenprogramm?

Die Eröffnung ist nur ein kleiner Teil eures Abistreichs. Mindestens ebenso wichtig ist das Rahmenprogramm. Ziel: Eine grandiose Unterhaltung für Schüler und Lehrer liefern!

Beteiligt am besten so viele Schüler und Lehrer an eurem Abistreich wie möglich – Das Konzept steht und fällt mit dem Publikum. Spiele sind eine hervorragende Möglichkeit, die Leute bei Laune zu halten.

Sucht euch einen redelustigen Moderator, der an der Schule möglichst bekannt ist und der für gute Laune sorgen kann. Lasst ihn die Spiele und Aktionen ankündigen und kommentieren. So weiß jeder, was jetzt gerade auf dem Abistreich stattfindet und wird zum Mitmachen animiert.

Eine Schulband kann die Stimmung noch weiter anheizen, indem sie während der Spiele bzw. des Rahmenprogramms spielt.

Eine gute Musikauswahl, das leibliche Wohl eurer Gäste und natürlich die Art der Spiele und Aktionen sind weitere wichtige Bestandteile des Rahmenprogramms bei eurem Abistreich.

Was ist bei der Musikauswahl zu beachten?

Beachtet bei der Musikauswahl, dass ihr am Tag des Abistreichs Musik benötigt, die sowohl den Geschmack der Schüler, als auch der Lehrer anspricht. Das ist nicht immer leicht.

Dennoch sind sämtliche extreme Musikrichtungen, wie Metal, Punk, Techno, HipHop oder Volksmusik generell weniger geeignet. Geht nicht nur nach eurem eigenen Geschmack, sondern sorgt für eine Songauswahl die möglichst jedem gefällt.

Musik, die sich grundsätzlich für alle Altersstufen (auch für Lehrer) eignet, sind z.B. Charts, 70er & 80er, Deutsche Ikonen, wie Udo Lindenberg oder einfach Radiomusik. Damit macht ihr nichts falsch.

Anstatt einfach das Radio anzuschmeißen, könnt ihr auch eine Playlist zusammenstellen (online, auf einem USB-Stick oder auf CD), die ihr am Tag des Abistreichs abspielt. So bleiben euch lästige Werbepausen erspart und ihr könnt konkret beeinflussen, welche musikalische Untermalung ihr für euren Abistreich haben wollt.

Wie organisieren wir Essen & Getränke?

Essen & Catering

Snacks & Erfrischungen für den Abistreich

Ein kleines Essens- und Getränke-Angebot darf bei eurem Abistreich nicht fehlen. Insbesondere bei sommerlichen Temperaturen sollte niemand verdursten. Und wo Durst ist, ist auch der Hunger nicht weit. Außerdem könnt ihr durch den Essens- und Getränkeverkauf zusätzlich Geld in die Abikasse wirtschaften.

Die Organisation von Speis und Trank obliegt dem Essens- und Getränke-Team. Als Getränke eignen sich vor allem abgepackte bzw. portionierte Getränke, wie Mineralwasserflaschen (0,5 l) oder Fruchtsäfte in Tetra-Pack (0,3 – 0,5 l). Diese können ohne zusätzliche Becher an die Schüler und Lehrer verteilt werden.

Klärt bitte unbedingt mit eurer Schulleitung wann bzw. ab der wievielten Schulstunde der Abigag stattfinden kann und ab wann den anderen Schülern frühestens frei gegeben werden darf. Ansonsten könnte es Probleme geben. Auch der Ausschank von Getränken sollte vorher mit der Schulleitung besprochen werden.

Da Alkoholkonsum während der Unterrichtszeit verboten ist, sind alkoholische Getränke absolut tabu. Zusätzlich zu Wasser, Softdrinks und Säften könnt ihr Kaffee in Kaffeekannen anbieten. Fragt bei der Cafeteria eurer Schule nach, ob diese euch den Kaffeeautomaten und Kaffeekannen zur Verfügung stellt. Kaffeepulver, Milch, Zucker und evtl. Filtertüten müsstet natürlich ihr besorgen.

Beim Essen ist darauf zu achten, keine leicht verderblichen Lebensmittel zu verwenden. Dazu zählen insbesondere Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Milch, Eier und Erzeugnisse daraus, sowie Backwaren mit nicht durchgebackener Füllung, Speiseeis und Feinkostsalate.

Diese müssen bei Herstellung, Behandlung, Transport, Lagerung, sowie der Inverkehrbringung bestimmte Temperaturen einhalten. Wenn ihr das nicht zu 100 % sicherstellen könnt, solltet ihr lieber die Finger von leicht verderblichen Lebensmitteln lassen. Ansonsten riskiert ihr eine Lebensmittelvergiftung.

Am besten sind Snacks und Fingerfood, wie selbstgebackene Kuchen, Muffins, Cookies oder Waffeln. Kuchen, Muffins und Kekse können bereits zu Hause fertiggebacken werden. Bei den Waffeln kommt das Backen mit einem Waffeleisen vor Ort besonders gut an – Schließlich schmecken frische Waffeln am besten! Bereitet den Waffelteig frisch zu und stellt ihn bei längeren Wartezeiten kühl.

Apropos kühl: Kümmert euch um einen Kühlschrank, wo die Getränke und ggf. einige Snacks kühl gehalten werden. Auch hier könnt ihr euch mit der Schulcafeteria absprechen. Oder ihr organisiert euch einen eigenen, kleinen Kühlschrank. Denkt auch an Materialien für den Ausschank von Getränken bzw. die Herausgabe der Speisen, wie Becher, Pappteller, Servietten, Getränkewagen, Bierbänke und Tische etc.

Als herzhafte Snacks eignen sich z.B. Laugen- oder Käsestangen, herzhafte Muffins, Blätterteig-Schnecken/Taschen mit Schinken, Käse oder anderen Füllungen. Auch diese könnt ihr z.T. fertig gebacken kaufen oder daheim herstellen. Oder ihr holt mehrere Großpackungen Hot Dogs (z.B. von IKEA) und verkauft diese auf dem Schulgelände.

Für den Vitaminkick sorgen Obst, wie Äpfel, Bananen, Nektarinen und andere Obstsorten, die bequem pro Stück verteilt bzw. verkauft werden können.

Einige Schulen geben Essens- und Getränkegutscheine aus oder verlosen diese in einer Tombola bzw. vergeben sie als Preise bei Spielen.

Abistreich-Ideen

Abistreich Luftballons

Ein Klassiker: Den Eingang mit Luftballons füllen
(© -d-e-r-t-e-s-t-e-r- | CC-BY-SA-3.0, CC-BY-SA-3.0-de or GFDL, via Wikimedia Commons)

Streiche und Spiele sind der Kern des Abistreichs. Bei der kreativen Ideenentwicklung sollte euch klar sein, dass ein Abistreich logischerweise auf Streichen basiert, diese aber ein gewisses Niveau nicht unterschreiten sollten.

Gute Ideen für den Abistreich gibt es viele. Hier einige Beispiele:

  • Lehrerzimmer besetzen oder mit Luftballons füllen
  • Alle Stühle aus den Klassenzimmern im Keller verstauen
  • Unterrichtsgegenstände, wie Kreide klauen
  • Die Fenster mit Zeitungspapier abkleben oder ganze Gänge abdunkeln, um daraus eine kleine Geisterbahn zu machen
  • Lehrerparkplätze absperren oder zustellen (stellt sicher, dass sich in der Nähe noch andere Parkmöglichkeiten befinden)
  • Eingänge des Schulhauses mit Absperrband oder Strohballen blockieren. Alternative 1: Großes Laken mit dem Logo eures Abimottos vor den Schuleingang spannen, damit niemand ins Gebäude kann. Alternative 2: Eingang mit Tischen und Stühlen zubauen, damit jeder zuerst den Parcours bewältigen muss. Alternative 3: Extra Eingangstor mit einer kleinen Öffnung bauen – Erst wenn man dieses bezwungen hat, darf man dasSchulgebäude betreten. Alternative 4: Schuleingänge mit dicken Vorhängeschlössern verriegeln
  • Flure und Treppenhäuser mit Luftballons „fluten“ oder mit Schnüren bespannen
  • Zugang zu Klassenzimmern mit Kästen und Matten aus der Sporthalle erschweren.
  • Schlüssel vom versperrten Lehrerzimmer, Klassenzimmer etc. in Kuchen, Pudding etc. verstecken.

Wichtig beim Abistreich ist, dass alle heil und unverletzt aus der Sache rauskommen. Das Fluten von Klassenräumen mit Wasser oder das Aufstellen einer Vielzahl von mit Wasser gefüllten Plastikbechern (die eine kleine Flut begünstigen), kann zu Sachbeschädigungen führen. Spätestens dann ist der Spaß vorbei.

Auch das Bloßstellen und Einsperren von Lehrkräften oder Schülern (ohne vorherige Absprache bzw. gegen ihren Willen) kann schnell nach hinten losgehen.

Der Abistreich sollte nicht dazu genutzt werden, Lehrer zu blamieren und ihnen Sachen heimzahlen. Versucht vielmehr, durch ein abwechslungsreiches und witziges Programm sowohl Schüler, als auch Lehrer zu begeistern und für Spaß auf beiden Seiten zu sorgen.

Spiele für euren Abistreich

Den Eingang mit Toilettenpapier versperren

Hindernisse für die Lehrer (© Johannes Krieg | CC-BY-SA-2.5, via Wikimedia Commons)

Neben den Streichen nehmen die Spiele einen Großteil eures Rahmenprogramms beim Abistreich ein. Versucht möglichst, die Lehrer in die Spiele mit einzubeziehen. Das macht das ganze wesentlich spannender und unterhaltsamer!

Für die unterschiedlichen Klassenstufen bieten sich auch Spielstraße oder Spieleparcours an. Voraussetzung für gelungene Spiele ist, dass diese realisierbar und unterhaltsam sind und niemand bloßgestellt oder verletzt wird.

Ansonsten sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob Spiele, Rallys, Wissenstests oder kleine Kreativ-Wettbewerbe – Alles ist möglich!

In der folgenden Liste haben wir einige Beispiele für Spiele zusammengestellt:

  • „Befreit den Rektor“: Festnahme und Einsperren des Schulleiters (bitte vorher mit ihm absprechen). Das Lehrerkollegium muss dann bei Spielen Punkte sammeln, um ihren Chef zu befreien. Alternativ: Lehrer erhalten für jedes gewonnene Spiel ein Werkzeug. Mit diesem können sie den zuvor entwendeten Schlüssel für das „Gefängnis“ des Rektors freihämmern, freimeißeln, freirubbeln oder ähnliches.
  • Volle Action: Eierlauf, Basketball, Bobbycar-(Parcours-)Rennen, Bürostuhlrennen, Cricket, Fußball (Alternativ: Blind-Fußball), Hindernisparcours, Radrennen, Sackhüpfen, Schubkarrenrennen, Staffellauf, Volleyball, Wettrennen (z.B. mit wassergefüllten Gummistiefeln oder in zusammengebundenen Zweier-Teams)
  • Unterhaltung: Lebensmittel-Raten (Blind 5 Lebensmittel auf einem Löffel erschmecken müssen – Bitte vorher Unverträglichkeiten oder Aversionen abfragen!), Lustiges Aerobic-Training (mit Fernseher und DVD), Pantomime, Rap- oder Tanz-Battles, Reise nach Jerusalem, Rhetorischer Battle (zu einem bestimmten Thema oder in verschiedenen Rollen), Ruck-Zuck, Tabu, Wer bin ich?, Wissensquiz á la „Wer wird Millionär“, Shows á la wie „Herzblatt“, „Wetten dass…?“
  • Musik: Karaoke, Singstar, Song raten (Person bekannte Lieder über Kopfhörer vorspielen und nachsingen lassen – Das Publikum muss den Song erraten)

Gute Ideen für Spiele liefern euch z.B. bekannte TV-Shows, wie „Schlag den Raab“ oder „Alle auf den Kleinen“. Natürlich lassen sich aufgrund des teilweise hohen Aufwands nicht alle Spiele realisieren – Dennoch gibt es hier und da Möglichkeiten, die Spiele für euren Abistreich abzuwandeln.

Vermeidet Spiele, die für die Lehrer fies, peinlich und unangenehm sind. Niemand soll sich persönlich blamiert oder angegriffen fühlen. Falls ihr vorhabt, z.B. einen Musiklehrer rappen zu lassen, Lehrer zu interviewen oder zu einer Podiumsdiskussion zu zwingen, solltet ihr das vorher mit ihnen absprechen.

Actionreiche bzw. sportliche Spiele sollten ggf. besser nicht in der Aufteilung „Schüler gegen Lehrer“ stattfinden, damit niemand die Situation für Rachepläne ausnutzen und ggf. Lehrer verletzen kann. Auch Bullenreiten (was potentielle Verletzungsgefahr birgt), sollte vorher abgesprochen sein.

Award-Verleihung in wenig schmeichelhaften Kategorien, wie „Unbeliebtester Lehrer“ oder „Reif für den Friseur“ sind zwar für Schüler belustigend, für die betroffenen Lehrer jedoch weniger. Wenn ihr schon eine Award-Verleihung macht, dann doch bitte in positiv formulierten Kategorien, wie „Beliebtester Lehrer“, „Größter Humor“ oder „Best dressed“.

Der Abistreich sollte Spaß für Schüler UND Lehrer bringen!

Dr. Abi Tipp: Verteilt kleine Gutscheine (z.B. für einen Snack oder ein Getränk) an alle, die an den Spielen und Programmpunkten teilzunehmen. So schafft ihr Anreize! 

Wie machen wir den Abistreich zur Show?

Nach Absprache mit der Schulleitung könnt ihr den Abistreich auch als komplette Show aufziehen und ein Schulhoffest veranstalten.

Versammelt alle Schüler und Lehrer auf dem Schulhof und veranstaltet dort eine tolle Show – Kleine Bühne mit Schülerband, Musik, Abizeitung-Verkauf, Essen & Trinken und allerlei Spielen inklusive! Habt ihr einen guten Sänger in eurer Mitte? Lasst ihn auf jeden Fall (mit Band) auftreten – Das steigert den Unterhaltungswert!

Alternativ zum Schulhof eignen sich auch die Aula oder die Sporthalle für eure Show. Der Vorteil eines solchen Fests: Alle Schüler und Lehrer sind an einem Ort versammelt und feiern gemeinsam. Spielt in gemischten Gruppen und lasst das Publikum bei den einzelnen Spielen über die beste Performance abstimmen – So wird gute Unterhaltung garantiert und niemand langweilt sich!

Können wir vor dem Abistreich in der Schule übernachten?

In vielen Schulen ist es Tradition, vor dem Abistreich in der Schule zu übernachten. Abends wird noch ein wenig auf dem Schulgelände gefeiert, bevor am nächsten Tag der Abistreich ansteht.

Das klingt zwar zunächst super, kann jedoch schnell im Chaos enden. Vor allem dann, wenn am Abend zuvor zu viel Alkohol konsumiert wurde und einige Schüler beginnen, im Schulgebäude zu randalieren. Auch nicht entsorgter Abfall von der nächtlichen Party kann zu Ärger führen.

Die Übernachtung in der Schule muss daher zwingend mit der Schulleitung und dem Hausmeister abgesprochen sein. Vereinbart Regeln und haltet euch auch daran! Sollte euch erlaubt werden, am Tag vor dem Abistreich in der Schule zu übernachten, solltet ihr unbedingt darauf achten, alle Abfälle und Flaschen zu entsorgen, bevor am nächsten Tag Schüler und Lehrkräfte in der Schule eintreffen.

Wie bereiten wir den Abistreich vor Ort vor?

Unabhängig davon, ob ihr in der Schule übernachtet habt oder nicht, müsst ihr euch rechtzeitig den Schlüssel besorgen, um alle nötigen Vorbereitungen für den Abistreich zu treffen. Klärt daher rechtzeitig mit der Schulleitung oder dem Hausmeister ab, wie ihr ins Schulgebäude kommt.

Spätestens am frühen Morgen vor dem Abistreich gilt es dann z.B. die Klassentüren mit Stühlen zu verriegeln, den Eingang zum Sekretariatzu  versperren oder die Gänge mit Luftballons zu füllen. Hierbei kommt es darauf an, ob die Schulleitung noch regulären Unterricht vorgesehen hat oder ob ihr den regulären Schulbetrieb bereits von Anfang an stören dürft.

Abistreich & Spiele mit dem Abimotto verknüpfen

Ein rundes Gesamtpaket ist, wenn ihr den Abistreich thematisch an das Abimotto anpasst. Je nach Motto ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten für passende Deko, Snacks und Spiele.

Beim Thema „Las Vegas“ oder „Casino“ könnt ihr z.B. ein Glücksrad aufstellen, Kartenspiele spielen, Poker-Servietten für die Snacks besorgen oder Elvis Presley mit „Viva Las Vegas“ spielen.

Beim Thema „Karibik“ oder „Hawaii“ kommen lustige Badehosen oder Baströcke, Hawaii-Blütenketten, Spiele, wie Limbo und Hula Hup-Reifen, karibische Klänge, Toast Hawaii, sowie Pappbecher und Pappteller in Karibik-Optik gut an.

Das Thema „Piraten“ oder Fluch der Karibik“ schreit nur so nach Piratenflaggen, Augenklappen, Schoko-Goldtalern, Rettungsringen, Totenköpfen und Piratenmusik (z.B. Pirates of the Carribean O.S.T.)

Habt ihr ein „Western“-Motto? Dann sind Cowboy-Outfit, Spiele mit Seilen bzw. Lassos, Dekomaterial mit Kakteen und Country- bzw. Wester-Musik genau das Richtige!

Rund um das Thema „Mafia“ bieten sich elegante Anzüge, dunkle Sonnenbrillen, Mafiosi-Hüte, rote Rosen als Anstecker, italienische Snacks und Mafia-Musik (z.B. von „Der Pate“) an.

Und wer sich das Thema „Flughafen“ vorgenommen hat findet mit Verkleidungen (als Captain, Stewardess, Fluglotsen, etc.), Passkontrolle vor dem Schulgebäude und dem Verkauf von Duty-Free-Snacks schnell Anhänger!

Die Gestaltungsmöglichkeiten des Abistreichs sind je nach Abimotto groß! Sofern euer Abimotto genug hergibt, solltet ihr es auch bei eurem Abistreich zum Vorschein bringen. Ansonsten spricht nichts dagegen, den Abistreich unter ein komplett neues Motto zu stellen. Schließlich macht ein Motto den Abistreich zu einer runden Sache!